Sonntag, 26. Dezember 2010

Eisnacht

Eisig pfeift der Wind von Norden
Gevatter Frost kommt zu Besuch
seht die Schneekristalle glitzern
weiches, weißes, kaltes Tuch

Über Nacht - Metamorphose
die Natur sie ziert sich nicht.
Ohne Kälte keine Wärme
ohne Dunkelheit kein Licht

Eissternzeit
Eissterne gilt es zu vertreiben,
vor allem auf den Autoscheiben.
Kein Blick für Schönheit, oder Zier
am frühen Morgen haben wir.
Die Eissternzeit am Autoglas
ist alles, bloß kein Morgenspaß.
Mit klammen Händen flink gescherrt,
dabei meist das Gesicht verzerrt.
So mancher kommt dabei in Rage
und wünscht er hätte 'ne Garage.


Winterspaziergang am Ortsrand von Schorndorf


Ein kalter Dezembermond hing in den Bäumen...











F








Keine Kommentare:

Kommentar posten